Ich möchte Ihnen eine bestimmte Haarnahrungsmethode präsentieren, die meiner Meinung nach am besten ist. Ich meine hier das Ölen der Haare. Ich bin gespannt, ob Sie häufig diese Methode der Haarpflege anwenden, oder vielleicht zum ersten Mal davon hören. Ich verliebte mich im Haar-Ölen vor ein paar Monaten und jetzt wende ich die Pflanzenöle regelmäßig zur Haarnahrung an. Ich verzichtete sogar auf andere zusätzliche Haarspülungen. Wie richtig das Haar ölen? Es gibt ein paar Methoden.

Auf trockenes Haar

Eine der Hauptmethoden, die gleichzeitig am populärsten ist, ist das Ölen auf trockene Haare. Das gewählte Öl tragen Sie mit den Händen auf trockenes ungewaschenes Haar und massieren Strähne nach Strähne. Bei dieser Gelegenheit können Sie eine Kopfhautmassage machen. Nach meistens ungefähr 15 Minuten waschen Sie sich die Haare und die Haut. Diese Methode wendete ich in ersten Wochen an. Sie nährt beobachtbar die Haare während einer längeren Pflege mit einem ausgewählten Öl.

Auf nasses Haar

Das Ölen auf nasse Haare unterscheidet sich nicht besonders von der oben beschriebenen Methode. Vor dem Ölen sollten hier die Haare nass gemacht werden. Sie können das einfach mit dem Wasser machen – es ist nur wichtig, dass die Haare feucht wären, nicht von Wasser trieften. Das Öl soll auf dieselbe Weise aufgetragen werden. Nach etwa 15 Minuten sollen die Haare gewaschen werden. Meine Eindrücke nach dem Ölen auf nasses Haar waren bestimmt besser als nach dem Ölen auf trockenes Haar. Meine Haare waren nach dieser Methode besser befeuchtet und zarter.

Mit einem Spray oder Spülung

Nach dem Ölen auf feuchtes Haar testete ich das Haar-Ölen mit einem Spray und danach mit einer Spülung. Alle diesen Methoden wirken ähnlich, sie unterscheiden sich aber voneinander mit einer Zutat, die zusammen mit dem Öl auf die Haare aufgetragen wird. In diesem Falle befeuchten Sie die Haare nicht mit dem Wasser, sondern mit einem befeuchtenden Spray. Ich wendete einen Aloespray an aber ich lasse Ihnen die Wahl. Identisch machen wir mit der Haarspülung. Die Strähnen nach dem Ölen mit dieser Methode sind besser befeuchtet, was durch die Verbindung der Pflanzenöleigenschaften mit den Nährstoffen aus dem Spray oder der Spülung. Am häufigsten wende ich gerade das Ölen auf das nasse Haar mit der Spülung und ich empfehle immer diese Methode, wenn Sie die besten Effekte erreichen wollen.

In einer Schüssel

Diese Methode testete ich mehrmals aber sie gefällt mir nach wie vor nicht besonders, weil sie sehr zeitaufwendig ist. In eine Schüssel mit dem warmen Wasser gießen Sie bis 2 Löffeln eines gewählten Öl. In einer solchen Mischung sollen die Haare gewässert werden. Danach gießen Sie die Haare ein bisschen ab und wickeln ein Handtuch um den Kopf. Und hier gibt erscheint das Hauptproblem bei dieser Methode. Ein Handtuch-Turban soll nämlich auf dem Kopf eine bis zwei Stunden lang getragen werden, bis die Haare ganz trocken werden. Erst dann können sie mit dem Shampoo gewaschen werden.

 

Tags: , , , , ,