Auf welche Weise befeuchte ich meine Haare? Lerne meine Methode kennen!

Die Haarbefeuchtung ist das Hauptelement der ganzen Pflege. Die Haare sind spröde, schwer zu stylen und auszukämmen und wir haben Probleme mit Haarspliss. Die kaputten Haare brauchen Befeuchtung und eine Sonderpflege. Heute möchte ich euch meine geprüften Methoden für richtige Befeuchtung der Haare zeigen. Bei Gelegenheit erkläre ich euch ein paar schwierige Wörter… 😉

Meine Haare befeuchte ich regelmäßig seit zwei Jahren. Vor zwei Jahren waren meine Haare in wirklich schlechter Kondition. Meine Haare mit hoher Porosität haben wie Stroh ausgesehen. Warum? Sie waren jeden Tag hoher Temperatur und von Zeit zu Zeit aufhellender Haarfarbe ausgesetzt und alle diese schädlichen Faktoren haben bewirkt, dass meine Strähnen spröde, glanzlos und schlaf waren. Ich habe mich sehr für mein Aussehen geschämt, denn die Haare waren einfach schrecklich…

Dann habe ich begonnen, meine Haare zu befeuchten. Informationen, die euch übermitteln möchte, sollten euch bei dem Kampf um schöne und gesunde Haare helfen. Ich habe natürlich nur diese Methode gewählt, die ich selbst getestet habe. Ich erzähle euch von meiner Pflege und hoffe, dass dieser Beitrag hilfreich für euch wird.

Die Haarbefeuchtung. Schritt für Schritt.

Vor allem wähle diese Produkte, die in der Zusammensetzung Feuchthaltemittel enthalten. Feuchthaltemittel sind Substanzen, die das Wasser direkt aus der Luft absorbieren. Das ist also allgemein bekannt, dass Feuchthaltemittel keine gute Lösung sind, wenn draußen feucht und regnerisch ist. Hohe Luftfeuchtigkeit verursacht, dass die Haare aufgebläht werden, und Feuchthaltemittel können nur dieses Problem verstärken. Was solltest du tun? Die Kosmetikprodukte mit Feuchthaltemitteln sind in der Pflege unnötig, aber verwende sie vernünftig.

Glycerin, das keine schädliche Substanz ist, Aloe und Hyaluronsäure haben bei mir die besten Effekte gebracht. Leinsamen ist auch populär, aber ich habe keinen erwünschten Effekt erreicht. Du kannst auch Panthenol, Honig oder Harnstoff wählen – sie sind auch  Feuchthaltemittel und besitzen ähnliche Eigenschaften. Aber richtige, befeuchtende Haarpflege bedeutet nicht nur Feuchthaltemittel.

Lenke auch die Aufmerksamkeit auf hydrophobe Substanze. Sie bilden um das Haar eine schützende Schicht und beugen dem Wasserverlust vor. Öle spielen wirklich so große Rolle in meiner täglichen Pflege, deshalb wähle ich am meistens Mandel- oder Jojobaöl. Du kannst natürlich ein anderes Öl wählen, das an deine Bedürfnisse angepasst wird. Ich kann euch auch Silikone empfehlen, was solche Kontroversen erregt. Wähle diese Silikone, die einfach zu entfernen sind. Sie beschweren die Haare nicht und garantieren ihnen den besten Schutz.

 

Tags: , , , , ,